Mängelmelder

Damit die Kommunikation mit der Stadtverwaltung noch einfacher wird, gibt es den Mängelmelder im Internet. Schnell und unbürokratisch können die zuständigen Stellen im Rathaus über Mängel und Ärgernisse aller Art unterrichtet werden.

Je früher Fehler wie zum Beispiel wilder Müll, Schlaglöcher, lose Bürgersteigplatten und dergleichen erkannt und mitgeteilt werden, desto besser. Indem Sie Ihre Mängelmeldung einer der vorgegebenen Kategorien zuordnen, ist sichergestellt, dass automatisch die richtige Abteilung der Stadtverwaltung angesprochen wird. Für jede Nachricht gilt: Sie erhalten spätestens nach zwei Arbeitstagen eine Rückmeldung.

© 2016 · Omniscale· Map data: OpenStreetMap
LoadingMeldungen werden geladen...
Es werden nur von Meldungen angezeigt.
Letzte Meldungen

Hier stehen 2 Bänke auf dem Rheindeich. Es fehlt ein Abfallkorb.

Meldung Nr. 96319 Gemeldet am 16.11.2017 via web. Kategorie: Abfall/Sauberkeit Status: Gelöst

Leuchte ist ausgefallen Marderstr Ecke Igelweg

Meldung Nr. 96177 Gemeldet am 14.11.2017 via android. Kategorie: Beleuchtung Status: in Bearbeitung

Absperrung (zaun)des Gefälle zum bagerloch wurde zerstört fehlt Absturz Gefahr! !!

Meldung Nr. 96175 Gemeldet am 14.11.2017 via android. Kategorie: Sicherheit und Ordnung Status: Gelöst

Parkplätze werden In Monheim z.Z. zahlreiche neu gestaltet. Alle Autofahrer möchten in den warmen Sommertagen ihr Auto gern in den Schatten stellen. Die Bäume auf den Parkplätzen sind leider nur in sehr geringer Zahl vorgesehen. Zuerst werden Bäume gefällt (z.B. rund um die Schulen am Schulzentrum Berliner Ring oder bei der Feuerwehr, auf der Straße Am Wald die straßenbegleitenden Parkstreifen, der neue Parkplatz am Mehlpfad...), dann die Parkplätze neu gestaltet aber die Grünstreifen nur mit minimaler Baumanzahl ausgestattet. Hier wäre dringend frühzeitiger Planungs- und Handlungsbedarf. Die Baumscheiben / Grüninsel (chen) sollten wie unten beschrieben begrünt werden. Es gibt viele Baustellen in Monheim, die am Ende der Fertigstellung Flächen aufweisen, die begrünt werden. Im Zuge der Artenvielfalt und der bedrohlich zurückgehenden Insektenpopulation bitte ich, alle Flächen daraufhin zu prüfen, ob nicht statt Raseneinsaat Blumenwiesen eingesät werden können. Das können Verkehrsinseln sein, Randstreifen von Fahrbahnen, Randgebiete von Parkplätzen, Flächen rund um neue Gebäude (Schulen, Wohnbebauung, Industrie- und Gewerbebebauung...) Auch wenn nach 2 - 3 Jahren die Naturblumenwiese in ein anderes Artenspektrum übergeht, so ist der Artenvielfalt (Pflanzen und Insekten) mit dieser wünschenswerterweise fest verankerten Aktion bei allen Baustellen Monheims sehr geholfen.

Meldung Nr. 96148 Gemeldet am 14.11.2017 via web. Kategorie: Baustellen Status: Gelöst